„Swingende Zeitreise“ im Burghof

burghof-swingende-zeitreise

„Birgit Ka-Trio“ stellt sein neues Programm vor

Am Sonnabend, 18. Oktober, ab 20 Uhr heißt es im Rethemer Burghof „Swing and more!“. Die drei gut harmonierenden Musiker vom „Birgit Ka-Trio“ machen in ihrem neuen Programm eine kleine „swingende Zeitreise“ vom Beginn in den 30er-Jahren bis hin zur Moderne. Das Trio spielt bekannte Titel wie „What a difference a day makes“, „What a wonderful world“, „Fly me to the moon“ oder „Cheek to cheek“ und kombiniert diese mit anderen Jazzstandards und Popballaden mit eigenen Arrangements. Kleine zeitgeschichtliche Ansagen zu den einzelnen Songs runden den Abend ab.

Die Fischerhuder Sängerin Birgit Ka. überzeugt dabei mit ihrer vollen, warmen Stimme und starken Bühnenpräsenz. Sie hat das Rethemer Publikum bereits mit Chansons von Hildegard Knef und anderen deutschen Klassikern begeistert und ist damit zwischen Bremen, Hamburg und Berlin erfolgreich auf den unterschiedlichsten Bühnen unterwegs.

Der Konzert- und Jazz- Pianist Andreas Oesterling aus Walsrode ist als Solist und Begleiter ein im In- und Ausland viel beschäftigter Musiker, der Birgit Ka. mit sehr viel Einfühlungsvermögen am Klavier begleiten wird. Karl- Heinz Viola aus Worpswede ist in vielen Formationen und Projekten im Bremer Raum eine feste Größe und sorgt mit seinem Kontrabass für die tiefen Töne.

Karten im Vorverkauf gibt es nicht. Wer sich einen Platz im Gewölbe des Burghofs sichern möchte, kann unter Telefon (05165) 2900000 oder per E-Mail burghof.rethem@t-online.de verbindlich Karten reservieren.

 
Werbeanzeigen

Irish Bastards in Rethemer Burghof

irish bastards im rethemer Burghof

Irish-Speedfolk in alten Gemäuern

Sie füllen große Hallen und haben das Guinness im Blut und die Pogues in den Herzen: Die Hamburger „Irish Bastards“ machen am Sonnabend, 29. März, ab 20 Uhr bei ihrem Auftritt im Rethemer Burghof kurzen Prozess mit dem Image des eher besinnlichen, gemütlichen Irish-Folk.

Bei irischem Bier zelebrieren sie den Irish-Speedfolk in der besonderen Atmosphäre des Burggewölbes – ganz in der Tradition der Pogues laut, wüst und virtuos. In kürzester Zeit verwandeln sie ihr Publikum in eine wild tanzende und feiernde „Jig-, Reel-, Party- und Rock-Gemeinde“, wenn das Publikum denn gewillt ist, mitzumachen bei der Party.
Die energievolle, mitreißende mehrstündige Bühnenshow lässt den Funken schon nach kurzer Zeit überspringen. Tanzen und Singen, natürlich auch bei Irish-Folk-Klassikern, ist Pflicht. Was die Band außerdem auszeichnet und aus der Masse hervorhebt, ist ihr Riecher für gute Songs mit markanten Melodien. Ob irisches Sauflied oder pfeilschnelle Jigs, die Band hat eine unglaubliche Power und macht gnadenlos Gebrauch davon.

Die Spielfreude der fünf Hamburger Jungs überträgt sich mit jedem Akkord auf die Zuhörer sämtlicher Altersklassen. Bei ihrer Unplugged-Show, die sie auch im Burghof präsentieren, wird das Schlagzeug durch das Cajon ersetzt, was dem Konzert

eine ganz besondere Note verleiht. Karten gibt es im Vorverkauf in Rethem (Mode-Wulff, Knips- und Kritzelkiste, Hol Ab Getränkemarkt) und in Walsrode (Buchhandlung Heine, Buchhandlung Kappe, Völxen).

Das Team vom Park Hotel Berlin in Bad Fallingbostel wünscht Ihnen spannende Unterhaltung.