Der schönste Flohmarkt in der Heideregion

Düshorner Flohmarkt
Düshorner Flohmarkt
Düshorner Flohmarkt

Traditioneller Düshorner Flohmarkt mit mehr als 500 Händlern

Stöbern, Feilschen und Lustwandeln für Groß und Klein

Mehr als 500 Händler werden sich am Sonnabend, 30. August, wieder in der Ellinghauser Straße, Im Wiesengrund und den angrenzenden Hofflächen, Wiesen und Feldern in Düshorn verteilen. Dann findet erneut einer der größten Flohmärkte Norddeutschlands statt, der 1976 als unscheinbares Straßenfest begonnen hatte.

Die „Flöhe“, inzwischen drei Generationen, halten auch bei der 39. Auflage an ihrem erfolgreichen Konzept fest. „Keine Kirmes, kein Rummel, sondern ein gemütliches Fest zum Stöbern, Feilschen und Lustwandeln für Groß und Klein“, so „Flöhe“-Sprecher Klaus Kunold.

Auf der „Schlemmermeile“ bieten die „Flöhe“ wieder ein breit gefächertes Angebot. Neben Bratwurst, Nackensteak und Pommes frites gibt es unter anderem Waffeln, Kartoffelpuffer, Fischbrötchen, Erbsen- und Hochzeitssuppe sowie Kaffee und Kuchen. Zwei Eisverkäufer runden das reichhaltige Angebot ab. Das frisch gezapfte Bier und alkoholfreie Getränke tragen mit zum Wohlbefinden bei. In der Weinstube besteht die Möglichkeit, den Flohmarkt-Bummel in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Eine besondere Attraktion ist wieder die Tombola, deren tolle Preise von Handel und Gewerbe gesponsert worden sind. Im Wiesengrund wird wieder ein unterhaltsames Live-Musikprogramm geboten. Am Vormittag spielt die „Pröddelsband“ aus Jeddingen, am Nachmittag die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Krelingen. Der Spielmannszug vom Schützencorps Düshorn und die Drehorgel sind auf dem Gelände unterwegs. Außerdem zeigen die „Line Dancer“ aus Beetenbrück ihr Können.

Der Erlös, der sich zusammensetzt aus Standgebühren, Losverkauf sowie dem Überschuss der Stände für Essen und Trinken geht in diesem Jahr zum größten Teil an das Schützencorps Düshorn für dessen Nachwuchsförderung.

Eine Platzreservierung ist erst ab Freitag, 29. August, 10 Uhr, möglich und wird vor Ort koordiniert. Der Aufbau der Stände erfolgt am Flohmarkttag zwischen 4 und 7 Uhr, der Abbau ab18 Uhr. Weitere Infos bei Klaus Kunold, Telefon (05161) 8288 und E-Mail klaus-kunold@t-online.de.

Werbeanzeigen

Sechste Auflage des gemütlichen Flohmarkts in Ahlden

Flohmarkt in Ahlden 2014

Schnäppchenjagd im historischen Scheunenviertel

 

Angefangen hat alles 2009. Eine Anwohnerin lud Reiterfreunde zum „Pferdeflohmarkt“ ein. Das brachte die Nachbarn auf die Idee: Warum nicht mal ein Flohmarkt für alle? Der Idee folgten Taten, der Flohmarkt im Ahldener Scheunenviertel war geboren. Am Sonnabend, 14. Juni, von 9 bis 16 Uhr kommt es nun zur sechsten Auflage.

Schon im ersten Jahr kamen mehr als 60 Flohmarktfreunde aus der näheren Umgebung und bauten ihre Stände in den Wegen zwischen den alten Scheunen auf. Im folgenden Jahr waren es schon über 80 Standplätze und auch die Besucherzahlen stiegen rapide. So ging es kontinuierlich weiter, die Anmeldung 2011 kamen bereits aus dem gesamten Heidekreis und auch vermehrt aus dem Verdener Raum.

Inzwischen musste die Anzahl der Stände aus 120 begrenzt werden. Ein Mehr würde nur dazu führen, den Rahmen des gemütlichen Flohmarktes zu sprengen. Und genau das soll nicht geschehen. Was Anbietern und Besuchern so gefällt, ist zum einen die ungewöhnliche Lage im historischen Scheunenviertel, zum anderen die fast private Atmosphäre, denn gewerbliche Aussteller findet man in Ahlden nicht.

Das breit gefächerte Angebot reicht von Kinderkleidung über Geschirr, Schallplatten, Reitsportartikel, Bücher, Hausrat, Fahrräder und Spielzeug bis hin zum modischen Schnickschnack – was Dachböden, Keller, Garagen, Schränke und Abstellräume eben so hergeben.

Für Schnäppchenjäger ist der Flohmarkt im Scheunenviertel eine gute Gelegenheit, für wenig Geld interessante und außergewöhnliche Dinge zu erwerben. Und natürlich muss niemand hungrig vom Platz gehen. In der Kaffeescheune warten hausgemachte Kuchen und frische Waffeln auf die Gäste, und am Grillstand der Freiwiligen Feuerwehr kann man sich verschiedene Bratwürste schmecken lassen.

Der Flohmarkt steht wie immer unter der Schirmherrschaft der Gemeinde. Der Reinerlös aus Verzehr und Standgebühren ist auch diesmal wieder für die Jugendarbeit der Ahldener Vereine und Verbände bestimmt.

„Vertiko“ lädt zum Kunsthandwerkmarkt nach Walsrode ein

vertiko-kunsthandwerkmarkt-2014

Zu einem Tag der offenen Tür und einem umfangreichen Kunsthandwerkmarkt lädt „Vertiko“ in Walsrode, Hannoversche Straße, für Sonnabend, 24.Mai, ein. Von 10 bis 18 Uhr erwartet das Vertiko-Team seine Besucher bei freiem Eintritt mit einer schönen Auswahl an traditionellem Kunsthandwerk, aktuellen Trends und Dekorativem, einem Flohmarkt aus den Niederlanden und einem Schnäppchenmarkt. Axel Gill und Germar Bulke haben seit vielen Jahren ein Händchen für schöne und alte Möbel und Dinge. Unzählige Objekte haben sie in ihrer Werkstatt fachmännisch aufgearbeitet. So finden die „Vertiko“-Kunden eine große Auswahl an einzigartigen Blickfängen und ansprechender Dekoration.

Das Ausstellungsgelände des Kunsthandwerksmarktes befindet sich hinter dem Haus am Böhmeufer in gemütlichem Ambiente. Für das leibliche Wohl der Besucher ist rundum gesorgt.